Gripen – geschenkt ist noch zu teuer!

BkuKFI3CAAAoYcLUnsere Stellungnahme über den Kauf der Gripen Kampfflugzeuge  wurde an RRO, Walliser Bote und RhoneZeitung versendet und wurde von der RZ im online Parteienforum und im Walliser Boten veröffentlicht:

20140408-DI-11 WB Geschenkt Ist Noch Zu Teuer by Piratenpartei Wallis / Parti Pirate Valaisanne

Gripen – geschenkt ist noch zu teuer!

22 Kampfflugzeuge des Typs Gripen E (Einsitzer) sollen die veralteten Modelle der Luftwaffe ersetzen und zusammen mit 33 F/A-18 dazu beitragen, die souveränen Rechte im Luftraum mittels Überwachung, Luftpolizei und notfalls Luftraumverteidigung durchzusetzen – innerhalb der Schalteröffnungszeigen, versteht sich.

Das Modell Gripen soll ausserdem dazu dienen, militärische Funktionen zu erfüllen, die mit der Ausserdienststellung der Mirage IIIRS-Flotte 2004 aufgegeben wurden, also Aufgaben auf welche die Schweiz zehn Jahre lang verzichten konnte. Übrigens: Mit 13.08 Kampfflugzeugen pro 10 000 Quadratkilometer wäre die Schweiz weltweit einsame Spitze, selbst Amerika begnügt sich mit 8.09 Kampfflugzeugen für den Schutz der gleichen Fläche.

Mit der brandneuen NSA-zertifizierten Software können die Flugzeuge dann auch per Knopfduck vom Himmel geholt werden – auch ohne Zustimmung der Schweizer Armee. Die Piratenpartei spricht sich gegen den Einkauf dieser Kampfflugzeuge aus, weil geschenkt noch zu teuer ist!


Weitere Informationen

Suche

in

Piratenpartei Wallis
Postfach 190
3952 Susten

info [at] vs.piratenpartei.ch

Kommende Termine:

Unterschriftsaktionen

Reset the Net:https://www.resetthenet.org/

Archiv:

Politische Agenda Wallis