Walliser Verfassungsratswahlen: leider ohne smartvote

Weil smartvote ein besonders bewährtes Tool ist, um den richtigen Politiker für die richtige Position zu finden, habe ich als Kandidierende für den Walliser Verfassungsrat Erkundigungen bei smartvote eingeholt um diesen Dienst auch für die Verfassungsratswahlen nutzen zu können. Die Ausführungen von smartvote machen nachvollziehbar, warum dies nicht (mehr) möglich ist. Ich bedanke mich im Namen der Piratenpartei Wallis bei smartvote für die wertvollen Informationen über den Prozess, die Beteiligten und den Aufwand für die Begleitung einer Wahl durch smartvote:

Am 18.10.2018 08:54, schrieb (smartvote):

Sehr geehrte Frau Hartmann

Grundsätzlich hatten wir diese ausserordentlichen Wahlen zu wenig
früh auf unserem ‚Schirm‘, um rechtzeitig die notwendige Finanzierung
sicher zu stellen. _smartvote_ wird von einem kleinen,
nicht-gewinnorientierten Verein (www.politools.net [5]) getragen. Da
wir leider nicht über eine Grundfinanzierung verfügen, müssen wir
die notwendigen finanziellen Mittel von Wahl zu Wahl suchen.

Weil auch kleinere Wahlen mit relativ viel Grundaufwand (Erarbeitung
Fragebogen, Einrichten der Wahlen im System, Kontaktieren von Parteien
und Kandidierenden) verbunden sind, übersteigen zudem die Kosten
oftmals die Möglichkeiten der lokalen Parteien und Medien. Die
Abklärungen zur Begleitung einer Wahl beginnen in der Regel sechs bis
neun Monate vor den Wahlen. Neben der Finanzierung muss jeweils im
Vorfeld auch sichergestellt werden, dass sich eine Mehrheit der
Parteien und Kandidierenden an smartvote beteiligt.
Nach dem wir letztes Jahr die kantonalen Erneuerungswahlen im Wallis
begleiten konnten, bedauern wir es sehr, dass wir _smartvote _für die
Verfassungsratswahlen nun nicht anbieten können.

Es tut uns sehr leid, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können.
Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

—————————————————-
smartvote

www.smartvote.ch [1]
www.twitter.com/smartvoteCH [2]
www.facebook.com/smartvote.ch [3]

Am 17.10.2018 um 20:47 schrieb melanie.hartmann@piratenpartei.ch:

Guten Tag
Das ist bedauerlich. Welche Bedingungen müssen denn erfüllt sein
damit die Online-Wahlhilfe zur Verfügung steht?
Danke und beste Grüsse
Melanie Hartmann

Am 16.10.2018 11:20, schrieb (smartvote):

Sehr geehrte Frau Hartmann

Besten Dank für Ihre Nachricht!

Die Verfassungsratswahlen im Wallis werden nicht durch die
Online-Wahlhilfe smartvote begleitet. Aus diesem Grund ist eine
Anmeldung leider nicht möglich.

Freundlich Grüsse

—————————————————-
smartvote

www.smartvote.ch [1]
www.twitter.com/smartvoteCH [2]
www.facebook.com/smartvote.ch [3]

—————————————————-
Unterstützen Sie smartvote!
Weitere Informationen unter: www.smartvote.ch/donate [4]
=> Spendenkonto PC 30-666488-8
—————————————————-

Veröffentlicht unter Mitteilungen | Kommentare deaktiviert für Walliser Verfassungsratswahlen: leider ohne smartvote

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.