Nein zur Durchsetzungsinitiative, Nein zur Abschaffung der „Heiratsstrafe“

Die Walliser Piratenpartei hat ihre Parolen für die Abstimmungen vom 28. Februar 2016 wie folgt gefasst:
Zwischenablage01

Nein zur Durchsetzungsinitaitive

Nein zur Initiative für die Abschaffung der „Heiratsstrafe“

Stimmfreigabe für Nahrungsmittelspekulationsstopp und Gotthard – Initiative

 

Nein zur Durchsetzungsinitiative
Die Piraten empfehlen ein klares Nein zur Durchsetzungsinitiative, weil die sozio-ökonomischen Folgen dieser Initiative bei einer Annahme für die Schweiz untragbar wären.

Nein zur Initiative Abschaffung der Heiratsstrafe
Zudem empfiehlt die Partei der Walliser Piraten ein Nein zur Initiative „Abschaffung der Heiratsstrafe“: Sie sind überzeugt, dass diese Initiative zum Einen nur gut verdienenden Paaren zu Gute kommt, also die „Heiratsstrafe“ längst nicht vollumfänglich abschafft. Zum Anderen hätte die Initiative eine Diskriminierung von homosexuellen MitbürgerInnen zur Folge.

Stimmfreigabe
Keine konkreten Wahlempfehlungen geben die Walliser Piraten zur Initiative für die Sanierung des Gotthard als auch zur Initiative für den Stopp mit Nahrungsmittelspekulationen ab.

 

Diese Pressestellen haben unsere Parolen publiziert:

Veröffentlicht unter Parolen | Kommentare deaktiviert für Nein zur Durchsetzungsinitiative, Nein zur Abschaffung der „Heiratsstrafe“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.